SMV-Tage

Bild: /media/attachments/2016/11/SMV_1.jpg

Arbeitsreiche Tage liegen hinter den Schülern der SMV am Burg-Gymnasium. Am Dienstagmorgen trafen sich im Schorndorfer Aichenbachheim gut 70 Schüler aller Klassenstufen mit den SchülersprecherInnen Vincent Kramer (J2), Jessica Unser (J1) und Luise Hoppe (10) und den Verbindungslehrern Herrn Mayer und Frau Schmidt, um die SMV-Aktionen der Arbeitskreise fürs Schuljahr 2016/17 zu planen. Nach der Zimmerverteilung ging es direkt los mit der AK-Arbeit, die zunächst die Leiter des letzten Jahres übernahmen und ihren AK kurz vorstellten. Anschließend konnten sich die übrigen Schüler je nach Interesse einer Gruppe anschließen: Zur Wahl standen der Event-AK, Ghana, Schule ohne Rassismus (SOR), Schülerzeitung, Schulsanitäter, Sport-AK und UNESCO. Die Schüler der Klassen 5 und 6 wurden ermuntert, in allen drei
Arbeitsphasen in einen anderen AK hineinzuschnuppern, um einen möglichst breiten Eindruck der Arbeit der SMV am BG zu bekommen.
Noch vor dem Mittagessen kam unser Schulleiter Herr Hohloch zu Besuch und stellte sich den Fragen der Schüler. Dabei standen der Fortschritt des Neubaus, die Ausstattung des jetzigen und des zukünftigen Schulhauses und Unternehmungen, vor allem im sportlichen Bereich ,im Mittelpunkt.
Die folgende Stunde nutzten die SchülersprecherInnen für eine Vorstellung der SMV und ihrer Aufgaben. Dabei wurden speziell der Ruf der SMV am BG, die Arbeit der vergangenen und die Perspektiven für die kommenden Jahre diskutiert und hinterfragt, um die SMV für Schülerinnen und Schüler noch attraktiver zu machen.
Nach einer Mittagspause ging es weiter mit der zweiten AK-Arbeitsphase, gefolgt von
unterschiedlichen Workshops zum körperlichen Ausgleich und zum weiteren Kennenlernen: unter anderem wurde Fußball und Theater gespielt und der Knotentanz gelernt.
Dem Abendessen folgte eine kreative Pause als Vorbereitung für den bunten Abend, an dem in unterscheidlichen Spielen sowohl Muckis und Schnelligkeit als auch Köpfchen gefragt waren, bis um 22 Uhr die Nachtruhe alle in ihre Zimmer schickte.

Der zweite Tag war wie immer geprägt von der Zusammenfassung und der Präsentation der Ergebnisse:
Der Event-AK plant Grußkartenaktionen zu Weihnachten und Ostern, einen Filmabend und gemeinsame Mottotage am BG und am Bürgle.
Der Ghana-AK möchte beim Ehemaligenturnier und bei einem Punschverkauf im Januar Geld für die Partnerschule sammeln. Außerdem soll am 6.
März auf den Unabhängigkeitstag von Ghana aufmerksam gemacht werden.
Die Mädels und Jungs von SOR haben sich viel vorgenommen: neben der jährlichen "Blue Eyes, Brown Eyes"-Aktion in den 5. Klassen wollen sie sich gegen Rechtspopulismus stark machen und einen Kulturabend mit Flüchtlingen organisieren. Man darf gespannt sein!
Die Schülerzeitungsredaktion möchte ihrer ersten Ausgabe vom Burgmonokel im letzten Sommer eine zweite zum Halbjahr folgen lassen. Die Reporter um Chefredakteurin Lisa Steinhauser würden sich dafür sehr über schreibinteressierten Zuwachs freuen.
Die Schulsanis möchten neben ihren täglichen Einsätzen am BG wieder beim Saniturnier von sich reden machen und eine Blutspendeaktion in Schorndorf starten.
Der Sport-AK wird für verschiedene Altersgruppen Fußballturniere organisieren: für die Unterstufe
noch in diesem Jahr, für die Mittelstufe Anfang 2017, ein Mitternachtsturnier für die Oberstufe im Juni und als besonderes Schmankerl ein schulübergreifendes 5er-Turnier mit anderen Schorndorfer Schulen.
Der UNESCO-AK möchte sich auch dieses Jahr wieder bei Weihnachten im Schuhkarton beteiligen und im Rahmen weiterer Aktionen den Status des Burg-Gymnasiums als UNESCO Projektschule hochhalten.

Falls wir Dein Interesse geweckt haben und Du gerne bei einem AK aktiv mitarbeiten möchtest, kannst du dich im Kunstgang gegenüber vom Wasserspender auf Plakaten über die regelmäßigen Treffen (Zeitpunkt und Ort) aller AKs informieren. Dort findest du auch die Namen der Ansprechpartner und noch mal alle Infos zu geplanten Aktionen. Bei Fragen kannst du jederzeit auf die SchülersprecherInnen oder die
Verbindungslehrer Herrn Mayer und Frau Schmidt (Si) zugehen.

Die SchülersprecherInnen werden sich weiterhin wöchentlich mit den Verbindungslehrern treffen und Aktuelles besprechen. Ein Mal im Monat wird es ein gemeinsames Treffen mit allen AK-Leitern geben, um den Fortschritt der Planungen zu überblicken. Auch das Bürgle vergessen wir nicht: alle zwei Wochen treffen sich Herr Mayer oder Frau Schmidt mit den Klassensprechern der Klassen 5 und 6 und mit dem Unterstufensprecher Louis-Amon (Klasse 6a).

Ihr werdet im Lauf des Schuljahres auf dem Infomonitor und auf Plakaten im Schulhaus Ankündigungen zu unseren Aktionen finden. Also haltet die Augen offen!

Wir freuen uns auf ein ereignisreiches Schuljahr
mit euch!

Eure SMV