Zwei BG-Schüler sind Jugendkunstpreisträger 2017

Die Erfolgsserie geht weiter: Erneut zwei Preisträger beim baden-württembergischen Jugendkunstpreis 2017

Bild: /media/attachments/2017/11/002.jpg
Leonie Mössle (Klasse J2)

Bild: /media/attachments/2017/11/001.jpg
Johannes Bitterer (Klasse J2)

Beim diesjährigen Jugendkunstpreis mit dem Thema „eigenartig“ wurden die Werke von Leoni Mössle (nach 2016 bereits zum zweiten Mal!) und Johannes Bitterer mit Preisen ausgezeichnet. Die Ausstellung der 40 besten Werke des Jugendkunstpreises 2017 zeigt des Weiteren das Werk von Nikoleta Ikonomidou, die 2017 ihr Abitur am BG absolvierte. Die Ausstellung ist noch bis zum 26.11.2017 im Kulturzentrum Karlskaserne Ludwigsburg zu sehen.

Leoni Mössles Wettbewerbsbeitrag mit dem Titel „Distanz – Selbstportrait mit Bild“ zeigt sie selbst beim Betrachten ihrer bereits 2016 mit einem Jugendkunstpreis ausgezeichneten Arbeit zum damaligen Thema „Flucht – drunter und drüber“ (vgl. auch BG-blog/ Okt.2016).
Die großformatige Fotografie wurde stark weiter bearbeitet unter Verwendung verschiedener Filter und Raster und einer bewusst gewählten, gedeckten Farbigkeit, die zur ‚eigenartigen‘ Verfremdung und ‚Distanz‘ zwischen ihr selbst und dem angeschnitten gezeigten Bildobjekt im Bild führt, was durch die ‚leere‘ Mitte der Fotografie formal vortrefflich untermauert wird. Auch die inhaltliche Distanz zwischen ihr selbst und der Thematik „Flucht“, mit deren Folgen wir zwar konfrontiert, jedoch meist nicht unmittelbar berührt und deshalb distanziert sind, klingen an. Gleichzeitig wird auch die Distanz zum Betrachter hergestellt, da die Fotografie bei näherer Betrachtung in ihre Rasterung zerfällt und unentschlüsselbar zu werden droht.

Auch Johannes Bitterers Wettbewerbsbeitrag ist fotografischen Ursprungs, jedoch gänzlich ohne Gebrauch von bildmanipulativer Software: In „Mister Bahama“, so der Titel seiner Arbeit, blitzte sich der Künstler selbst mittels Mehrfachbelichtung gleich fünf Mal in das Bild. Verschiedene Requisiten nebst entsprechender Posen täuschen ein chilliges, sonnenwarmes und reges Strandleben vor, wobei die Aufnahme in stockdunkler Nacht im Februar an einem benachbarten Moorweiher angefertigt wurde. Wirklich ‚eigenartig‘.

Leoni Mössle und Johannes Bitterer besuchen zur Zeit die Klassenstufe J2 und haben Bildende Kunst als Neigungskurs gewählt.
Allen Ausgezeichneten herzliche Glückwünsche von der gesamten Fachschaft Kunst (Ge/ Sig/ Ohm) und weiterhin gute Ideen und ein ‚lockeres Händchen‘.
ohm