„Feedback- oder: wie sage ich, was mich stört!“

Bild: /media/attachments/2017/03/IMG_5696_1.JPG

Am 19.1. und am 9.2. wurde die Klasse 6c von Eva Neumann im Bürgle besucht, die mit dem Thema „Feedback- oder: wie sage ich, was mich stört!“ jeweils 1,5 Stunden sehr gewinnbringend mit der Klasse und der Klassenlehrerin arbeitete. Eva Neumann ist Kommunikationsberaterin, ihr Sohn geht in die Klasse 6c. Was Frau Neumann zu diesem Einsatz motiviert hat, schreibt sie selbst: „Ich war sehr froh darüber, wie die Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung der Lehrerinnen von Beginn der 5. Klasse zusammengewachsen sind. Die Schule kooperiert mit den Eltern, und so traf die Einladung der Klassenlehrerin auf meinen Wunsch, etwas beizutragen.
Das Thema Feedback – oder: wie sage ich was mich stört – ist grundlegend für die Lösung von Konflikten und für Interessensausgleich, und ist eines meiner Kernthemen im beruflichen Umfeld. Die Schüler haben das im Rahmen der Klassenlehrerstunde geübt und erfahren, welch unterschiedliche Wirkung sie auf Mitschüler oder Lehrer mit ihrem Feedback haben können. Für mich war es eine bereichernde Gelegenheit, die Klasse meines Sohnes zu erleben.“
Was passierte in den 1,5 Stunden: „Wir schauten Comics an und sprachen über eigene Erfahrungen: Wie sagen andere, was sie stört? Wie habe ich das bisher gemacht? Dann probierten wir eigene Situationen aus und spielten sie: Manche Situationen spielten wir so, dass es krachte und fast die Fetzen flogen, und dann nochmal mit der Absicht, dass der andere zuhören und verstehen sollte. Die Zuschauer hatten dazu „Ampelkarten“ - Die grüne Karte stand für: „Das hätte ich akzeptiert“. Gelb war: „So eine Aussage ist nur halb ok“, Rot: „Das geht gar nicht“.

Bild: /media/attachments/2017/03/IMG_5701_1.JPG

Klar wurde: Was mir wichtig ist, kommt besser an, wenn ich ruhig spreche. Wenn ich die Situation genau benenne(die mich gestört hat), weiß der andere, worum es geht. Wenn ich sage, was für mich daran unangenehm ist, kann der andere sich in mich hineinversetzen.“
Herzlichen Dank an Frau Neumann für diese überaus informative und unterhaltsame Lehrstunde in Sachen „gelingender Kommunikation“!!!