Unesco-Projektschule

Bild: /media/attachments/2013/02/UPS_Burg-Gymnasium__nicht_vektorisiert_2.jpg
Seit Oktober 2012 ist das Burg-gymnasium eine anerkannte UNESCO-Projektschule.

Der Weg des Burg-Gymnasiums zur UNESCO-Projektschule

Wofür steht UNESCO?

„Da Kriege im Geist der Menschen entstehen, muss auch der Frieden im Geist der Menschen verankert werden.“

Dies ist die Leitidee der UNESCO. Sie steht in der Präambel ihrer Verfassung, die 37 Staaten am 16. November 1945 in London unterzeichnet haben.

Die UNESCO ist eine Organisation der Vereinten Nationen. Die Abkürzung bedeutet United Nations Educational, Scientific and Cultural Organisation. Sie beschäftigt sich mit

  • Bildung,
  • Wissenschaft,
  • Kultur und
  • Kommunikation.

Die UNESCO will durch internationale Zusammenarbeit in den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Kultur, und Kommunikation zur Erhaltung des Friedens und der Sicherheit in der Welt beitragen.

UNESCO-Projektschule – Was ist das?

Bild: /media/attachments/2013/02/ups-Logo.jpg

Das internationale Schulnetz der UNESCO, in dem die UNESCO-Projektschulen zusammenarbeiten, wurde 1953 unter dem Eindruck des zweiten Weltkriegs ins Leben gerufen. Es soll durch Friedenserziehung dazu beitragen, dass Kriege für die Lösung von Konflikten nicht mehr in Betracht kommen.
Heute gehören weltweit etwa 8000 Schulen in fast allen Ländern der Erde zu diesem Netzwerk. In Deutschland sind es mittlerweile über 200 Schulen aller Schularten und inzwischen sogar eine Kindertagesstätte.
Sie werden von Koordinatorinnen und Koordinatoren und vom Kultusministerium unterstützt.
Schulen, die zum Schulnetz der UNESCO gehören, verpflichten sich, den Unterricht, schulische und außerschulische Projekte an den Ziele der UNESCO ausrichten.

Die Grundsätze der UNESCO-Projektschulen lauten

  • Menschenrechte verwirklichen,
  • Anderssein der anderen akzeptieren,
  • Umwelt schützen und bewahren,
  • Armut und Elend bekämpfen

Daraus ergeben sich folgende Schwerpunkte:

1. Schwerpunkt
Friedens- und Toleranzerziehung, Menschenrechtserziehung, Demokratiererziehung, Umgang mit Konflikten erlernen.
2. Schwerpunkt
Interkulturelles Lernen an den Schulen praktizieren, globales Lernen ins Zentrum rücken.
3. Schwerpunkt
Bildung für nachhaltige Entwicklung durch schulische Praxis und schulübergreifende Projekte fördern und verankern.
4. Schwerpunkt:
Hilfe und Unterstützung für Schulen in Krisensituationen wie Krieg, Katastrophen und Elend; Partnerschaftsprojekte mit Ländern des Südens initiieren und unterstützen.
5. Schwerpunkt
Schule öffnen: Zusammenarbeit mit der Kommune, mit anderen Schulen, Verbänden interkulturelle Zusammenarbeit fördern, Schüleraustausche

Hier können Sie die Informationsbroschüren der baden-württembergischen UNESCO-Projektschulen einsehen.
UNESCO-Jahresschrift 2016 - brandneu!!!
60 Jahre UNESCO-Projektschulen in Deutschland
UNESCO-Jahresschrift 2014
UNESCO-Jahresschrift 2011

Unser Weg zur UNESCO-Projektschule

Der Weg des BG zur UNESCO-Projektschule und unsere Zielsetzungen als Powerpointpräsentation.
Das Burg-Gymnasium wurde im Frühjahr 2008 zur interessierten UNESCO-Projektschule ernannt und damit in das Netzwerk der UNESCO-Projektschulen in Baden-Württemberg aufgenommen. Seither können wir an allen Aktivitäten, die in Baden-Württemberg stattfinden, teilnehmen. Dazu gehören z.B. Regionaltreffen und Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer, Schülercamps, Veranstaltungen anderer UNESCO-Projektschulen, internationale Projekttage.

Im Juni 2010 wurden wir als mitarbeitende UNESCO-Projektschule in das bundesweite Netz aufgenommen.

Seit Oktober 2012 sind wir nun eine anerkannte UNESCO-Projektschule und somit in das weltweite Schulnetz aufgenommen.

Diese gestufte Mitgliedschaft gibt der Schule die Möglichkeit, schrittweise das Netzwerk kennenzulernen. Sie hat zudem Zeit zu prüfen, ob alle Gremien der Schule und damit die gesamte Schulgemeinde hinter den Zielen und den Aufgaben stehen, zu denen sie sich bei einer Aufnahme ins Schulnetz verpflichten.

UNESCO-Aktivitäten am Burg-Gymnasium

Die UNESCO-Arbeit am Burg-Gymnasium beruht auf mehreren Säulen:

Eine UNESCO-Steuerungsgruppe, die aus ca. 10 Personen (Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler und Eltern) besteht, hat die Aufgabe, die Vielfalt der Aktivitäten als Teil der UNESCO-Arbeit zu koordinieren.
Innerhalb der SMV initiiert eine UNESCO-Gruppe der Schülerinnen und Schüler UNESCO-Aktivitäten und organisiert diese auch zum Teil. Die Aktivitäten, die im Rahmen des Projektes „Schule ohne Rassismus“ stattfinden, gehen von einer weiteren Arbeitsgruppe innerhalb der SMV aus.
Die vielfältigen Projekte stoßen in der Schorndorfer Öffentlichkeit regelmäßig auf große Resonanz.
Hier der Link zum UNESCO-AK, der mit und ohne Lehrerunterstützung Aktivitäten zu den UNESCO-Themen durchführt.

UNESCO-Schulpreis 2017

Bild: /media/attachments/2017/01/UNESCO-Schulpreis_Foto.png

Beteiligen können sich alle Schülerinnen und Schüler des BG.
Einzeln oder in Gruppe, Klassen.
Gestiftete Preise im Wert von 500€ (in Form von Gutscheinen) warten auf die besten Einreichungen.
Gesucht werden Aktionen, Projekte, Filme, Plakate, Engagement, Pausenaktivität - eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Oder doch! Es gibt ein bißchen was zu beachten:
- passt eure Idee zu den UNESCO-Säulen? (- abklären mit UNESCO-Team: Fi, Kd, Oes, So)
- habt ihr einen beratenden LehrerIn
- habt ihr eure Idee 2 Wochen vor Durchführung bei der Schulleitung angemeldet (Anmeldeformular auf Sekretariat)?
- habt ihr eure Aktion für die Jury dokumentiert und erläutert (Fotos, Filme, kurze beschreibender Text)
- habt ihr eure Aktion bis spätestens 30. Juni 2017 durchgeführt? (letztmöglicher Termin)

Wir sind gepannt was kommt und lassen uns gerne von euch überraschen.
euer UNESCO-Team + UNESCO-AK

Hier nochmals 2 wichtige Dokumente zum Herunterladen:
- die UNESCO-Schulpreis-Postkarte (mit allen wichtigen Infos)
- das Anmeldeformular, das spätestens 2 Wochen vor Durchführung eurer "Aktion" auf dem Sekretariat abgegeben und genehmigt sein muss

UNESCO-Jahresberichte

UNESCO-Jahresbericht 2007-2008
UNESCO-Jahresbericht 2008-2009
UNESCO-Jahresbericht 2009-2010
UNESCO-Jahresbericht 2010-2011
UNESCO-Jahresbericht 2011-2012
UNESCO-Jahresbericht 2012-2013
UNESCO-Jahresbericht 2013-2014
UNESCO-Jahresbericht 2014-2015
UNESCO-Jahresbericht 2015-2016

UNESCO-Lehrergruppe am BG

Bild:  /media/attachments/2013/02/UNESCO-Lehrergruppe_1.jpg

Stand 19.02.2013